Ein Erfahrungsbericht über das Erasmus Staff Training in Dublin

Nicht nur Studierende und Lehrende, sondern auch Personen des allgemeinen Universitätspersonals können mit Erasmus+ einen Aufenthalt an einer europäischen Partneruni absolvieren. Andreas Fechter von der Universitätsbibliothek hat diese Möglichkeit genutzt und berichtet von seinen Erfahrungen:

From the Long Room to the Lexicon

Der „Long Room“, zu finden im Gebäude der alten Bibliothek des Trinity College Dublin, ist im Zuge der Ausstellung des „Book of Kells“ zu besichtigen und ein enormer Blickfang. Dank des Erasmus Programmes und der Uni Wien, durfte ich einen Blick hinter die Kulissen der ältesten wissenschaftlichen Bibliothek Irlands, der Bibliothek des Trinity College Dublin (gegründet Ende der 1590er nach Eröffnung des Trinity College Dublin in 1592), werfen.

GrünanlageDie Bibliothek besitzt seit 1801 einen Sammelauftrag für alle in Irland und dem Vereinigten Königreich erschienenen Veröffentlichungen, sowie eine umfassende Sammlung von historischen Handschriften, Manuskripten und Frühdrucken. Dieser vielfältige und vor allem alte Bestand macht die Bibliothek zum Ziel einer breitgefächerten Masse an Interessenten, sowohl auf Grund wissenschaftlicher, als auch privater Zwecke.

Als ich durch die regelmäßigen Aussendungen der UB-Direktion von der Möglichkeit eines Auslandsaufenthalts zu Fortbildungszwecken erfahren habe, wollte ich unbedingt daran teilnehmen. Ich finde es unglaublich spannend, einmal Einblick in den Aufbau und die Arbeit einer anderen Institution in meinem Tätigkeitsbereich zu bekommen, insbesondere wenn diese im Ausland liegt.

Ab auf die Insel!

KüsteAls Küstenstadt ist das Meer in Dublin nie weit entfernt. Nur 3 Stationen mit der S-Bahn vom Stadtzentrum und man kann diesen Ausblick genießen. Meine Wahl auf die Bibliothek des Trinity College Dublin war leicht getroffen, da ich bereits als Schüler einen Schüleraustausch in Dublin vollzogen habe. Der Universitätscampus hat definitiv einen großen Eindruck bei mir hinterlassen. Die Kontaktaufnahme ging dann recht schnell und ich bekam eine Betreuerin für meinen Aufenthalt zugewiesen.

Die Zeit zwischen meiner ersten Anfrage im Oktober 2015 und der Beginn meiner Reise Ende Mai 2016 verging wie im Flug und ich fand mich zur Begrüßung und Besprechung meiner Woche im schönen Universitätsgarten des Trinity College wieder. Die Grünanlage direkt neben der Bibliothek (und das Cafe im Hintergrund) dienen als kleine Wohlfühloase für Studierende, sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Parkbank

Zur Einführung bekam ich eine Führung durch die Bibliothek und den Campus und man hat mich mit meinen Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartnern aus den verschiedenen Abteilungen bekanntgemacht. Im Laufe der Woche durfte ich dann meinen Kollegen in den Abteilungen der Bibliothek bei ihrer Arbeit über die Schulter schauen. Unter anderem bekam ich Einsicht in die Arbeit mit historischen Manuskripten, sowie die Restaurierung und Instandhaltung solcher, die Digitalisierung von alten Drucken im Zuge von Ausstellungen und anderen Kundenaufträgen, Aufstellungsarten in der Bibliothek und Betreuung von Leserinnen und Lesern.

Ich bekam auch immer wieder Eindrücke von der irischen Kultur, insbesondere da meine Betreuerin und alle anderen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mir immer wieder Tipps zur Besichtigung von Dublin, der näheren Umgebung und deren Sehenswürdigkeiten gaben. Man hat mir auch angeboten Führungen in Museen oder anderen Einrichtungen die ich besichtigen möchte zu organisieren, was ich besonders nett fand.

Das Wetter meinte es ebenfalls gut mit mir. Für Irland und Dublin ganz unüblich, durfte ich die ganze Woche schönes Wetter genießen. Inklusive kleiner Pausen im Freien um meine irischen Kolleginnen und Kollegen näher kennenzulernen.

„Ich würde es sofort wiedermachen!“

Alles in allem hat mein Aufenthalt definitiv meine Erwartungen übertroffen. Ich konnte definitiv einige neue Kenntnisse mitbringen, insbesondere hat sich eine Woche lang nur Englisch zu sprechen positiv auf mein Sprachgefühl ausgewirkt. Ich freue mich auch meine Erfahrungen mit meinen Kolleginnen und Kollegen zu teilen, da viele von ihnen sehr interessiert an der Arbeit einer anderen wissenschaftlichen Bibliothek im Ausland sind. In jedem Fall hoffe ich noch Kontakt nach Irland zu halten und eventuell kommt uns bald eine Kollegin oder ein Kollege aus Dublin an der Uni Wien besucht.

LibraryEs war in jeder Hinsicht eine großartige Erfahrung für mich und ich kann nur jeder/jedem Interessierten empfehlen, die Chance für einen Auslandsaufenthalt wahrzunehmen und sich nicht durch Langstrecken abschrecken zu lassen. Ich habe mitbekommen, wie sehr sich die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an der Bibliothek des Trinity College Dublin über meinen Besuch gefreut haben und ich bin mir sicher, dass viele andere Institutionen dasselbe empfinden.

Am letzten Tag musste ich mich dann, vor dem Eingang zur Bibliothek, schweren Herzens von meinen beiden Betreuern verabschieden. Bis bald, Dublin!

 

MitarbeiterInnen des allgemeinen Universitätspersonals, die sich für ein solches „Erasmus+ Staff Training“ interessieren, können hier sich im International Office der Universität Wien informieren.

 



Shabbat Shalom und Ramadan Karim – Mit Erasmus+ International ein Semester in Jerusalem

Regina Maria Hirsch studiert Politikwissenschaft im Master und Orientalistik im Bachelor an der Universität Wien. Im Sommersemester 2017 absolvierte sie im Rahmen ihres Masterstudiums einen Forschungs- und Studienaufenthalt an der Hebrew University in Jerusalem mit dem Programm Erasmus+ International und bloggt für euch über ihre Erfahrungen. Als Masterstudentin der Universität Wien habe ich mich im September … Continued


Die StipendiatInnen der Weihnachtscharity 2016 freuen sich auf die Teilnahme an der univie: summer school 2017

Mit der Weihnachts-Spendenaktion 2016 wird drei Studierenden der Universität Wien, die in ihren Jugendjahren nach Österreich geflüchtet sind, die Teilnahme an der Sommerhochschule in Strobl am Wolfgangsee vom 15. Juli bis 12. August 2017 ermöglicht. Zakar Stepanyan „Ich bin sehr glücklich darüber, dass ich als Stipendiat ausgewählt wurde, nicht nur wegen der finanziellen Unterstützung. Die … Continued


Videowettbewerb – Erasmus Limerick

Im Vorfeld der uni international Auslandsmesse am 17. Mai, hat das International Office Outgoing-Studierende dazu aufgerufen, ihre Auslandserfahrungen im Rahmen eines Videowettbewerbs zu präsentieren. Die Übersicht aller TeilnehmerInnen seht ihr hier. In diesem Beitrag seht ihr das Video von Victoria. Viktoria ist Studentin der Politikwissenschaften und war von September 2016 bis Mai 2017 als Erasmus+ Studentin in Irland an … Continued

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar zu Universität Wien Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top