Masterstudium nach dem Bachelor: Warum die Beziehung weiterführen? von Barbara Hamp
am 5. Juli 2018
ungefähr 3 Minuten
Themen: Erasmus , Master , MitarbeiterInnen , Studienservice und Lehrwesen , Studienwahl , Studium

Masterstudium nach dem Bachelor: Warum die Beziehung weiterführen?

Masterstudium – ja? Nein? Und wenn ja: Welches? Diese Entscheidung prägt den eigenen Lebensweg wie es auch Beziehungspartner tun. Barbara Hamp vom Studienservice & Lehrwesen beschreibt, welches Masterstudium für welches Modell des Zusammenlebens zur Verfügung steht und erleichtert damit die eine oder andere (Beziehungs-)Entscheidung.

Vergleicht man das Studium mit einer Beziehung, so ist das Bachelorstudium die Kennenlernphase, in der die Grundlagen für die erfolgreiche Partnerschaft gelegt und erste Erfahrungen gesammelt werden. Richtig ernst wird die Beziehung im Masterstudium und als Großprojekt steht am Ende der Einzug in die gemeinsame erste Wohnung (mit Masterarbeit & Masterabschluss) an.

Masterstudium - ja oder nein? Diese Entscheidung prägt den Lebensweg wie eine Beziehung.
Ein Masterstudium prägt den Lebensweg.

Wie in vielen Partnerschaften stellt sich nach der ersten Phase die Frage: Möchte ich mich weiter mit meinem Partner und unserem zukünftigen Lebensmodell auseinandersetzen und an der gemeinsamen Zukunft arbeiten?

❗ Nach dem Bachelorstudium keinen Master zu machen, heißt aber nicht, die Beziehung zu beenden. Die gemeinsame Basis [die erste gemeinsame Reise – Bachelorabschluss – hat gut funktioniert] reicht für den freundschaftlichen Zusammenhalt um gemeinsam durch das [Arbeits-]Leben zu gehen.

Wenn die Entscheidung für ein Masterstudium getroffen wurde, ergibt sich die nächste Frage: Welches Masterstudium, also welches längerfristige Beziehungsmodell, möchte ich haben? Schließlich prüfe, wer sich (für zwei Jahre) bindet. Hier gibt es einige Einschränkungen, aber auch Möglichkeiten: So prägen die bisherigen Beziehungserfahrungen (Bachelorstudium) die Wahl der Master-Beziehung mit.

Partner-Matching

Das rechtliche Matching, ob die gewünschte Partnerschaft möglich ist, erfolgt im Zulassungsprozess (Überprüfung der Vorbildung und anderer Zugangsbedingungen wie Sprachkenntnisse sowie die Absolvierung eines eventuellen Aufnahmeverfahrens). Die Algorithmen zum Matching sind im Curriculum des jeweiligen Masterstudiums festgelegt und über die Studienprofile der Masterstudien einsehbar. Eine schnelle Übersicht bietet der Master Access Guide.

Die Beziehungsmodelle können dann unterschiedlich gestaltet sein.

Das Masterstudium nach dem Bachelor muss nicht immer fachgleich sein.
Es muss nicht immer der fachgleiche Master sein.
  • Da gibt es einerseits die traditionelle Möglichkeit: Die im Bachelorstudium gesammelten Beziehungserfahrungen werden im konsekutiven Masterstudium vertieft oder in einem Teilbereich spezialisiert (z.B. Bachelor Biologie und anschließend Master Zoologie).
  • Offenere Beziehungen ermöglichen Masterstudien mit individueller Schwerpunktsetzung: Die Wahl der Module und Lehrveranstaltungen innerhalb des Masterstudiums führen zu unterschiedlichen Ausprägungen in der eigenen wissenschaftlichen Weiterentwicklung (wie etwa mit dem Master Geschichte).
  • Interkulturelle Partnerschaften ergeben sich bei interdisziplinären Studien – wie etwa Gender Studies – wo verschiedenste kulturelle (disziplinäre) Hintergründe aufeinandertreffen. Die unterschiedlichen Sichtweisen werden jedoch mit Versuch der Konsensfindung in Hinblick auf das gemeinsame Forschungsinteresse diskutiert.

Es ist gut zu wissen, dass auch in einer festen Beziehung Freiheiten bestehen. So kann auch im Masterstudium ein Semester durch eines der Mobilitätsprogramme an einer anderen Universität verbracht werden. Einfach mit dem Master in ein anderes Land gehen und sehen, wie sich die Beziehung dort verhält und weiterentwickelt.

Es wird ernst

Als Abschluss des Masters steht – nein, nicht die bereits von Anfang an zeitlich vorgegebene Trennung 🙂 – sondern das erste Großprojekt an, nämlich die Masterarbeit und Masterprüfung. Im Vergleich mit der ersten gemeinsamen Wohnung helfen etwa Immobilienmakler durch Schreibmentoring oder Beratung bei Prüfungsangst zielgerichtet das Projekt abzuschließen. Es zahlt sich aus, schon früh im Studium die Unterstützungsmaßnahmen in Anspruch zu nehmen, um zufrieden und zeitnah den Wohnungsschlüssel (das Masterdiplom) in Händen zu halten.


Und? Sagst du „Ja“ zu einem Masterstudium an der Uni Wien? Infomiere dich über die vielfältigen Studienmöglichkeiten auf slw.univie.ac.at und überprüfe deine Voraussetzungen im Master Access Guide. 👀


Barbara Hamp

Barbara Hamp hat an der Universität Wien Theater-, Film- und Medienwissenschaft und Gender Studies studiert. Seit 2011 arbeitet sie im Studienservice und Lehrwesen und kümmert sich hier im Team um die Informationsaufbereitung und Bewerbung des Studienangebots.
[ mehr Artikel von MitarbeiterInnen ]




Lebensraum Alpen: Freilanddidaktik im Naturpark Kaunergrat

Tutorin Maria Wielscher hat ihr Lehramtsstudium in Biologie und Mathematik abgeschlossen. Im Uni Wien Blog erzählt sie von einer fünftägigen Exkursion, in der sie SchülerInnen der vierten Klasse den Lebensraum Alpen näherbringen konnte. Das Projekt entstand im Rahmen ihrer Diplomarbeit zum Thema Freilanddidaktik in Kooperation mit dem Naturpark Kaunergrat, dem Wiedner Gymnasium, dem AECC Biologie und … Continued


Alles rund um das neue Doktoratsstudium

Warum muss das Doktoratsstudium eigentlich umgestellt werden? Seit der Novelle zum UG im Jahr 2017 ist das Doktorat dem PhD gleichgestellt. Deswegen wird nun auch für den Zugang zum Doktorat ein Verfahren implementiert, das qualitative Zulassungsbedingungen vorsieht. Warum verlangt die Universität Wien nun zusätzliche Anforderungen für die Doktorats-Zulassung? Die Universität Wien hat mit dieser Änderung … Continued




Schokolade kaufen und Gutes tun…

…das war das Motto der letzten Weihnachtsaktion der Universität Wien. Pro verkaufter #univie Schokolade ging 1 EUR an das univie: summer school-Stipendium für Studierende mit Fluchthintergrund. Der Direktor der Sommerhochschule freut sich, durch die zahlreiche Unterstützung diesen Sommer zwei StipendiatInnen auf dem Campus am Wolfgangsee begrüßen zu dürfen. Durch die Weihnachts-Spendenaktion 2017 wird Mariam Stepanyan und … Continued

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top