Videowettbewerb – 153 Days am 20. April 2017
ungefähr unter 1 Minute
Themen: Auslandsaufenthalt , Erasmus , uni international , videowettbewerb

Videowettbewerb – 153 Days

153 Tage neue Eindrücke, aufregende Erlebnisse und studieren in einem anderen Land. Maria Sophie Gladitsch, Studentin der Theater- Film und Medienwissenschaft, berichtet von ihrem Auslandsaufenthalt mit dem Non-EU Student Exchange Programm an der University of Illinois at Urbana-Champaign in den USA.

Im Vorfeld der uni international Auslandsmesse am 17. Mai, hat das International Office Outgoing-Studierende dazu aufgerufen, ihre Auslandserfahrungen im Rahmen eines Videowettbewerbs zu präsentieren. Die Übersicht aller TeilnehmerInnen seht ihr hier. In diesem Beitrag seht ihr das Video von Maria Sophie.

 





Ein Semester in Irland

Flora reist im Zuge ihres Bachelorstudiums in Musikwissenschaft ein Semester lang ins Grüne. Mit Erasmus+ studiert sie ein halbes Jahr lang in Irland an der National University of Ireland Maynooth. Im Blogbeitrag erzählt sie euch, wie sie sich zurechtgefunden hat und was sie von ihrem Auslandsaufenthalt mitnehmen konnte. Nachdem alle Formalia erledigt waren – English Certificate … Continued




Schokolade kaufen und Gutes tun…

…das war das Motto der letzten Weihnachtsaktion der Universität Wien. Pro verkaufter #univie Schokolade ging 1 EUR an das univie: summer school-Stipendium für Studierende mit Fluchthintergrund. Der Direktor der Sommerhochschule freut sich, durch die zahlreiche Unterstützung diesen Sommer zwei StipendiatInnen auf dem Campus am Wolfgangsee begrüßen zu dürfen. Durch die Weihnachts-Spendenaktion 2017 wird Mariam Stepanyan und … Continued


Praktikum abroad: Eine Reise ins Ungewisse

Miriam Sendler erzählt in ihrem Blogbeitrag, wie sie am Ende ihres Studiums überraschend doch noch ins Ausland kam. Die Soziologiestudentin zog für ein Praktikum nach Amsterdam. „Hey Miriam – we would really like to have you on our team!“ – Ich war, glaube ich, noch nie so aufgeregt und gerührt zur gleichen Zeit. Wie es … Continued

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top