Create your UNIverse – Weil DU die Zukunft der Universität aktiv mitgestalten kannst! am 16. Januar 2017
ungefähr 2 Minuten
Themen: Hochschulbildung , Mitmachen , Studie

Create your UNIverse – Weil DU die Zukunft der Universität aktiv mitgestalten kannst!

Magdalena hat im Oktober 2016 ihr Masterstudium „Communication Science“ an der Uni Wien begonnen. Sie ist Teammitglied der Studie create your UNIverse. Ziel der Studie ist es, die Meinungen der Studierenden zum Thema „Hochschule der Zukunft“ zu erfahren. Den Blogbeitrag hat sie gemeinsam mit ihren TeamkollegInnen Astrid und Olivia verfasst:

Create your Universe (© Johannes Herrnegger)
Create your Universe (© Johannes Herrnegger)

 

Durch den Wertewandel, Druck in der Berufswelt und die Digitalisierung steigen die Anforderungen der Studierenden an die Hochschulbildung. Besonders berufstätige Studierende – so wie ich es bin – sind oft mit großen Herausforderungen konfrontiert und haben dadurch wiederum andere Anforderungen und Erwartungen an ihre Hochschule. Nun ist es Zeit, dass wir zu Wort kommen! Deshalb hat der Rat für Forschung und Technologieentwicklung in Zusammenarbeit mit der Ludwig Boltzmann Gesellschaft vor wenigen Wochen die österreichweite Studie create your UNIverse gestartet, bei der die Meinung aller Studierenden zum Thema „Hochschule der Zukunft“ gefragt ist.

 

Studierende am Wort

Im Rahmen meines Jobs arbeite ich im Team, welches hinter create your UNIverse steht. Seit dem 21. November veröffentlichen wir jede Woche eine neue Fragestellung rund um die „Hochschule der Zukunft“ auf unserer Facebook Seite. Dort kannst Du mit anderen Studierenden diskutieren und uns Deine Ideen und Wünsche mitteilen. Alle Beiträge werden analysiert und zusammengefasst. Die Ergebnisse samt konkreter Empfehlungen werden Anfang 2017 allen österreichischen Unis und FHs überreicht.

Sag uns jetzt DEINE Meinung!

Create your Universe (© Johannes Herrnegger)
Create your Universe (© Johannes Herrnegger)

Nach meinem Bachelorstudium an der WU Wien habe ich zwei Jahre gearbeitet und erst dann meinen Master angefangen. Mir ist dabei aufgefallen, dass einige Kompetenzen, welche für das Berufsleben essenziell sind, an den Unis vernachlässigt werden. Beispiele dafür sind Projektmanagement, kritisches Denken und der Umgang mit Feedback. Mir kam das vor wie ein Sprung ins kalte Wasser.

Was sind Eure Erfahrungen an den österreichischen Hochschulen? Nutzt diese einmalige Chance und macht mit! Denn nur wenn Ihr uns Eure Wünsche mitteilt, können wir auch etwas verändern!

Alle Kommentare und Privaten Nachrichten, die wir bis zum 20. Februar 2017 erhalten, werden anonym bei der Auswertung berücksichtigt. Hier geht es zur Facebook-Seite: https://www.facebook.com/createyourUNI/

Alternativ kannst Du auch alle Fragen in unserem Fragebogen beantworten.



Studienabschluss-Stipendium für berufstätige Studierende – FAQs

Ihr seid berufstätige Studierende in fortgeschrittenen Studienphasen? Dann könnt ihr für das Studienjahr 2018/19 ein Studienabschluss-Stipendium beantragen, das euch auf eurem Weg zum Studienabschluss unterstützen soll. In diesem Blogbeitrag findet ihr die wichtigsten Infos zusammengefasst. Was sind die Voraussetzungen für eine Antragstellung? Für die Antragstellung auf Zuerkennung eines Studienabschluss-Stipendiums sind alle der folgenden Voraussetzungen zu erfüllen: … Continued


Data Science Summer School: Eine Woche in der Welt der Daten

Data Science ist für die Studierenden Christine Ning und Daniel Lang ein spannendes Feld mit vielen interdisziplinären Anknüpfungspunkten. Am Uni Wien Blog berichten sie von der diesjährigen Data Science Summer School in Wien, bei der sie ihr Wissen rund um Deep Learning und Visual Data Analysis vertiefen konnten.



Indiana Jones und wir? Lehrgrabungen in der Toskana

Eine Blocklehrveranstaltung der besonderen Art: Studierende der Klassischen Archäologie lernten bei einer dreiwöchigen Lehrgrabung antike Fundstücke richtig zu bergen, zu kategorisieren und zu verwalten. Sie bloggen hier über ihre Erfahrungen am Fundplatz „Molino San Vincenzo“ in der italienischen Toskana. Der Anfang unseres heiß ersehnten Abenteuers Ausgerüstet mit Schaufeln und Sicherheitsschuhen, sowie der Arbeitskleidung im Gepäck … Continued

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top