Das Vorlesungsverzeichnis am 19. April 2016
ungefähr 1 Minute
Themen: textwettbewerb , uni international

Das Vorlesungsverzeichnis

Ein kalter Morgen im Jänner. Nebelschwaden über Paris.

Der Deutsche fragt, wo das Online-Vorlesungsverzeichnis zu finden sei.
Ein solches existiere nicht, meint der Franzose von der universitären Administration.
Der Spanier fragt, woher man dann erfahren solle, wo alle Vorlesungen und Seminare stattfänden.
Der Franzose erläutert, dass es einzeln abrufbare Online-PDFs gäbe.
Die Holländerin nippt an ihrem Kaffee und beginnt sich zu wundern.
Die Ungarin wirft ein, es brauche vermutlich keinen Einstein, um aus eben jenen PDFs ein zentrales Vorlesungsverzeichnis entstehen zu lassen.
Die Finnin fragt, was ein Vorlesungsverzeichnis ist und beginnt sodann zu googeln.
Der Däne schließt sich der Meinung der Ungarin an.
Die Britin auch.
Die Italienerin fragt, in der Stimme schon kritisch, warum ein Land, federführend in Politik, Wirtschaft, Kultur, permanent im UN-Sicherheitsrat vertreten und eine von fünf Atommächten, seine PDFs nicht einfach gesammelt hochladen könne.
Darauf nun merkt der Franzose an, dass französische Studenten sicher kein zentrales Vorlesungsverzeichnis bräuchten, sondern sich problemlos mit PDF-Dateien, zu finden auf den einzelnen Institutswebseiten, zurechtfänden.
Der Däne beendet seine Allianz mit der Ungarin und meint, man müsse dem Franzosen in diesem Punkt zustimmen; zudem fänden sich ja klar sichtbare Downloadbuttons neben den PDFs.
Der Schwede wirft ein, dass auch hundert klar sichtbare Downloadbuttons kein vollständiges Vorlesungsverzeichnis ersetzen könnten; darüber hinaus sei die gesamte Diskussion nichts weniger als unnötig.
Der Deutsche zeigt seinen Unmut durch heftiges Wippen des linken Fußes.
Die Ungarin zeigt Unmut angesichts des deutschen Wippfußes.
Die Finnin hat den finnischen Begriff für Vorlesungsverzeichnis gefunden und verkündet, dass es auch in Finnland Vorlesungsverzeichnisse gäbe.
Der Franzose sieht sie lange an.

Durch den Nebel fallen erste Sonnenstrahlen. Europa, du bist wunderschön.

Vera Vogelauer
Vera Vogelauer

Zur Übersicht des uni international Textwettbewerbs geht’s hier.



Erweiterungscurricula – Friends with benefits

Erweiterungscurricula – Friends with benefits Das Angebot der Erweiterungscurricula ist sehr vielfältig und kann die Möglichkeiten nach dem Bachelorstudium erweitern. #univie Mitarbeiterin Barbara Hamp vom Studienservice und Lehrwesen erzählt euch in ihrem Blogbeitrag mehr darüber. Ich studiere derzeit das Bachelorstudium English and American Studies – ich führe also eine Beziehung mit diesem Studium. Ich habe mich … Continued



Lebensraum Alpen: Freilanddidaktik im Naturpark Kaunergrat

Tutorin Maria Wielscher hat ihr Lehramtsstudium in Biologie und Mathematik abgeschlossen. Im Uni Wien Blog erzählt sie von einer fünftägigen Exkursion, in der sie SchülerInnen der vierten Klasse den Lebensraum Alpen näherbringen konnte. Das Projekt entstand im Rahmen ihrer Diplomarbeit zum Thema Freilanddidaktik in Kooperation mit dem Naturpark Kaunergrat, dem Wiedner Gymnasium, dem AECC Biologie und … Continued


Masterstudium nach dem Bachelor: Warum die Beziehung weiterführen?

Masterstudium – ja? Nein? Und wenn ja: Welches? Diese Entscheidung prägt den eigenen Lebensweg wie es auch Beziehungspartner tun. Barbara Hamp vom Studienservice & Lehrwesen beschreibt, welches Masterstudium für welches Modell des Zusammenlebens zur Verfügung steht und erleichtert damit die eine oder andere (Beziehungs-)Entscheidung. Vergleicht man das Studium mit einer Beziehung, so ist das Bachelorstudium … Continued

1 Kommentar

  1. Schildert in kurzen Worten für Paris typische Zustände und auf nette Weise die Diskussionen von Studierenden aus so vielen unterschiedlichen Ländern. Sehr lebendig geschrieben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top