Alle Beiträge
Uni Leben
Quiz: Dein Wissen zu Viren und Wirkstoffen am 28. Dezember 2020
ungefähr 1 Minute
Themen: Corona , Quiz , Semesterfrage , Wirkstoffe

Quiz: Dein Wissen zu Viren und Wirkstoffen

Wann wurde die Impfpflicht gegen Pocken in Österreich abgeschafft, was steckt hinter dem Namen Spanische Grippe & welche Heilpflanze gibt Aspirin® Wirkkraft? Teste jetzt dein Wissen zu Viren und Wirkstoffen im #univie-Quiz.

Jedes Semester stellt die Universität Wien eine Frage zu einem Thema, das die Gesellschaft aktuell bewegt, im Wintersemester 2020/21 dreht sich alles um das Thema: „Welche Wirkstoffe haben Zukunft?“

Denn: Die ganze Welt wartet auf einen Impfstoff oder ein Medikament gegen das Coronavirus. Was Wissenschafter*innen der Universität Wien zur Bekämpfung von COVID-19 leisten und welchen Entwicklungen sie Chancen geben, ist ein zentraler Fokus dieser Semesterfrage. Darüber hinaus stehen u.a. neue Wirkstoffe für die Krebs- und Schmerztherapie im Mittelpunkt. Doch wie gut kennst du dich allgemein mit Viren und Wirkstoffen aus?

Mach jetzt den Wissenstest zu Viren und Wirkstoffen!🍄⚗👇

Achtung: Pro Frage ist nur eine Antwortmöglichkeit richtig! Am Ende findest du deine persönliche Ergebniszusammenfassung. Viel Spaß! 👏

Welcher Virus ist nach einem Wald in Uganda benannt?

Der Zika-Virus wurde erstmals 1947 im Zika-Wald in Uganda isoliert. 😯 Er wird durch die Gelbfiebermücke oder die asiatische Tigermücke übertragen. Besonders gefährlich ist der Virus für schwangere Frauen und Föten, denn der Erreger kann über das Blut auf das Kind übergehen - auch wenn die Schwangere selbst keine Symptome verspürt. Der Virus kann die Entwicklung des Ungeborenen massiv stören und es kann es zum angeborenen Zika-Syndrom und anderer Komplikationen wie Früh- oder Fehlgeburt kommen. Seit dem Höhepunkt der Zika-Epidemie in Nord- und Südamerika im Jahr 2016 ist in den meist betroffenen Ländern ein Rückgang zu verzeichnen. 😷 Heute ist grundsätzlich auch eine Übertragung innerhalb Europas möglich, da Überträgermücken auch im Mittelmeer-Raum heimisch geworden sind. 2019 wurden in Frankreich die europaweit ersten Übertragungen des Virus durch hier lebende Asiatische Tigermücken dokumentiert. 👉 Weitere Informationen zum Zika-Virus gibt es bei der AGES, der staatlichen Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit.

Heißt es korrekt der oder das Virus?

Bei einem Virus ist das Geschlecht ebenso wandelbar wie seine Oberflächenstruktur. 👀 Mit dem sächlichen Hauptwort virus bezeichneten schon die alten Römer Schleim, Saft oder Gift. Heute existieren in der Alltagssprache beide Formen nebeneinander und gelten laut Duden als korrekt. 📖 In der Fachsprache dagegen blieb es bei der ursprünglichen sächlichen Form: das Virus.

Am 1. Mai sorgte die Zulassung des Medikaments Remdesivir in den USA im Kampf gegen COVID-19 für Schlagzeilen. Wofür wurde es ursprünglich eingesetzt?

Remdesivir wurde ursprünglich gegen Ebola-Infektionen entwickelt und auch bei anderen RNA-Viren wie SARS und MERS getestet. 💡 In den USA wurde Remdesivir am 1. Mai in einem Eilverfahren zur Behandlung schwerer Coronafälle zugelassen. Es hemmt die RNA-abhängige RNA-Polymerase und reduziert damit die Produktion neuer Viren. Im Kampf gegen COVID-19 laufen viele klinische Studien mit verschiedensten Verbindungen. ⚗ Der Dekan der Fakultät für Lebenswissenschaften Gerhard Ecker erklärt im Interview mit uniview, wo die Stärken des "Repurposing", also die Untersuchung bekannter Arzneistoffe auf ihre Wirksamkeit bei neuen Erregern, liegen.

Kommt das Chikungunya-Virus auch in Europa vor?

Das Chikungunya-Virus ist ein Virus, das in den Tropen vorkommt, aber durch den Klimawandel neuerdings auch in Südeuropa Epidemien hervorgerufen hat. 🤔 Thierry Langer und sein Team vom Department für Pharmazeutische Chemie der #univie konnten durch Computersimulationen einen neuen Wirkstoff entwickeln, der sich gegen das Chikungunya-Virus als aktiv herausgestellt hat. 👏 Mehr dazu im Video!

Wann wurde die Impfpflicht gegen Pocken in Österreich abgeschafft?

Die Impfpflicht gegen Pocken wurde 1977 aufgrund der weltweit epidemiologischen Lage in Österreich abgeschafft. Aber noch heute existiert mit dem Impfschadengesetz ein Gesetz, das Menschen für einen durch eine Pflichtimpfung entstandenen Schaden entschädigt. Karl Stöger, Experte für Medizinrecht an der #univie, spricht im Interview mit uni:view über schnelle Zulassungsverfahren, Impfflicht und die rechtlichen Rahmenbedingungen von Impfungen. 💉

Es kam bis ins 18. Jahrhundert alle 15 bis 20 Jahre zu einer Sperre der Universität Wien – wegen Seuchen und Pandemien. Ist das richtig?

Ja, während die teilweise Schließung der Universität heute für Studierende und Lehrende noch eine neue Situation ist, kamen seuchenbedingte Sperren bis ins 18. Jahrhundert regelmäßig vor. 😢 Die Dauer wurde vom Rektor meist für zwei bis drei Monate verfügt. Zuletzt war Wien 1918 von einer Pandemie bedroht: der „Spanischen Grippe“. 👉 Unter geschichte.univie.ac.at erfährst du, wie man Seuchen in den vergangenen Jahrhunderten an der Universität begegnete.

Warum heißt die Spanische Grippe Spanische Grippe?

Als neutrales Land hatte Spanien im Ersten Weltkrieg eine relativ liberale Zensur. Im Gegensatz zu den anderen betroffenen Ländern konnten daher Berichte über das Ausmaß der Seuche veröffentlicht werden. Nachdem sich die ersten Nachrichten aus Spanien verbreiteten, wurde der Virus als „Spanische Grippe“ bezeichnet. 📰 🌍 Die Bezeichnung wurde zudem von einigen kriegsführenden Regierungen gefördert, um die tatsächliche Verbreitung zu vertuschen. Das Influenzavirus tötete damals zwischen 27 bis 50 Millionen Menschen.

Welcher Naturstoff steckt in Aspirin®?

Naturstoffe tragen wesentlich zu unserem Arzneimittelschatz bei. Oft werden sie nicht als "Original" eingesetzt, sondern sind chemisch modifiziert. Bei Aspirin® zum Beispiel führte die Acetylierung von Salicylsäure aus der Weidenrinde zu Acetylsalicylsäure zu einer besseren Verträglichkeit. 👉 Im Interview berichtet Pharmazeutin Verena Dirsch, wie Wirkstoffe aus Naturstoffen gewonnen werden 🌱🌿


❔Welche berühmte Wissenschafterin steckt in dir & wie steht es um dein Wissen zu Europa? Hier findest du weitere #unvie-Tests.




Die Uni Wien Emperors stellen sich vor!

Für viele ist Sport ein wichtiger Bestandteil des Uni-Lebens. Dazu gehört auch, ein eigenes Sportteam anzufeuern! Die Universität Wien wird in der Austrian College Sports League (ACSL) von den Uni Wien Emperors vertreten. Wie du Teil der Community werden kannst, erfährst du in diesem Blogbeitrag.


Gemeinsam gegen die Krise: Alumni als Alltags-Held*innen in der Corona-Zeit

Die Corona-Pandemie hat unser soziales Leben wochenlang fast lahmgelegt und wir sind auch weiterhin aufgerufen soziale Distanz zu halten. Zugleich entstanden viele Initiativen, die dabei helfen, zusammen die Krise besser zu überstehen. Das univie Magazin holt Alumni vor den Vorhang, die sich für andere einsetzen: Von der Nachbarschaftsinitiative bis zum Online- Lerncoaching.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top