Cognitive Science taught me how little I know (and I love it)

“My educational journey into Cognitive Science shattered beliefs and made me stumble into a crisis about what science even is. But ultimately, my Master’s degree in Cognitive Science was the most rewarding experience I could have wished for and fundamentally reconceptualized how I see the world.

I was already reading books on cognitive psychology during my psychology bachelor’s degree at the University of Vienna. So I started off in the MEi:CogSci program in Cognitive Science with the belief that I already knew most of it. And, boy, I couldn’t have been more wrong.

What even is cognitive science? Cognitive science is the interdisciplinary, scientific study of the mind and its processes and is located at the intersection of various disciplines like psychology, neuroscience, artificial intelligence (and computer science), philosophy, linguistics, economics, education, and anthropology. One example of cognitive science is the perceptron developed by Frank Rosenblatt in 1958, who implemented the information-processing properties of a neuron in a machine. Today’s deep learning and advances in AI are all based on this invention.

The MEi:CogSci program includes a disciplinary, a methodological, and an integrative part. We learned what interdisciplinary means, had a diverse lecture series and even visited various labs all across Austria, ranging from neuroimaging in children to behavioral studies of animal cognition. Did you know some birds can coordinate in a group to solve challenging tasks? I didn’t! But we saw that in vivo at the Kea Lab.

During my Erasmus exchange in Bratislava, I noticed I still didn’t feel like I fully understood what cognitive science really was. So I decided to create a Historical Map of (the) cognitive science(s), which shows the different paradigms, subdisciplines, and publications. It got upvoted to the Frontpage of HackerNews and was hot on the Subreddit Cognitive Science, which allowed me to have a discussion with international researchers in the field. My take away was that part of the field’s strength is precisely its diverse viewpoints. If we already knew „the one right answer and approach,“ we could stop doing research. I am grateful for this journey and I am eager to find out what awaits me after graduation!” – Anna Riedl

Anna studies Cognitive Science at the University of Vienna.

 



„Immer wenn ich die Frage ‚Was studierst du?‘ beantworte, macht mein Gegenüber ein verwirrtes Gesicht: ‚Chemie??‘ Dann versuche ich mit einem Lächeln zu erklären, dass Chemie zu studieren und damit das Unsichtbare und Ungreifbare zu erforschen, sehr interessant und spannend sein kann. Ich bin Magdalena und ich komme aus Gevgelija, Mazedonien. Nachdem ich das Gymnasium … Continued

[ weiterlesen ]

„Mein Doppelstudium hat mich gelehrt, Probleme aus einer interdisziplinären Perspektive anzugehen, unkonventionelle Methoden anzuwenden und über den Tellerrand hinaus zu blicken. Ich entschied mich für das Physikstudium, weil ich schon zur Schulzeit von der Welt der Physik fasziniert war. Auf der anderen Seite wollte ich eine möglichst breite inhaltliche Ausbildung genießen, also inskribierte ich mich … Continued

[ weiterlesen ]

„Für mich bot mein Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Wien viele Möglichkeiten, in unterschiedliche Bereiche einzutauchen. Schlussendlich hat fast alles einen rechtlichen Aspekt. Deswegen habe ich die Gelegenheit der Spezialisierungen im Studium genutzt und Vertiefungen u.a. in Kriminologie, Legal Gender Studies, juristischem Englisch und Recht der internationalen Beziehungen absolviert. Letzten Sommer bin ich über … Continued

[ weiterlesen ]

„Dass ich irgendwann Tutorien in Pyjama und Hausschuhen von Zuhause aus halten würde, hätte ich mir vor wenigen Monaten wohl kaum träumen lassen. Als ich vor zwei Jahren gefragt wurde, ob ich als Tutorin für eine Einführungsveranstaltung (STEOP) arbeiten möchte, hat sich mein Unileben um 180° gedreht. Bei meinem Studienbeginn in Internationaler Betriebswirtschaftslehre beunruhigten mich … Continued

[ weiterlesen ]

Die leere Seite zu Beginn einer Schreibarbeit – für niemanden ein schönes Gefühl. Zum Problem wird es dann, wenn die weiße Seite für Tage oder sogar Wochen zurückstarrt. Das Center for Teaching and Learning (CTL) verrät euch einige Tipps, wie ihr solche Schreibblockaden lösen könnt.

[ weiterlesen ]

„Zugegeben: Es war ein nicht ganz so geradliniger Weg, der mich zu meinem Masterprogramm Science-Technology-Society geführt hat. Dabei hat es mir als Kind aus einem „nicht-Akademiker*innenhaushalt“ vor allem geholfen, dass ich ohne die Hürden eines Aufnahmeverfahrens verschiedene Studienmöglichkeiten ausprobieren konnte. Bereits ein Jahr vor meiner Matura hatte ich den Ausbildungsvertrag für ein Duales Bachelorstudium der … Continued

[ weiterlesen ]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top