Mit Stipendium auf Kriegsfolgenforschung

Clara Momoko Gebers Forschungsinteresse führte sie nach Kasachstan, in die Schweiz und nach Japan. Mit Hilfe des KWA-Stipendiums für wissenschaftliche Abschlussarbeiten konnte die univie-Studentin in Tokyo nach Quellen über japanische Kriegsgefangene in der Sowjetunion nach dem Zweiten Weltkrieg suchen.



Das Babel der Bibliothek

Wenn ihr an der Universität Wien studiert und im Rahmen Eures Diplom-/Master-/Doktorats- oder PhD-Studiums einen wissenschaftlichen Auslandsaufenthalt plant, dann könnt ihr Euch auf das Kurzfristige Auslandsstipendien (KWA) der Universität Wien bewerben. So wie Konrad Krcal, Dissertant am Institut für Kunstgeschichte, der zur Recherche in der französischen Nationalbibliothek in Paris war. Er ließ dort, bedingt durch … Continued

3 Artikel zum Thema
KWA-Stipendium
Back to top