Archäologie und Crowdfunding – neue Wege gehen

Claudia-Maria Behling ist als freiberufliche Archäologin tätig und bloggt regelmäßig auf www.archaeologos.at. Als Absolventin der Universität Wien habe ich mich dazu entschlossen, abseits der gängigen Förderstellen für eine Finanzierung meines Publikationsprojektes zu sorgen – und zwar durch Crowdfunding. Aber ist dieses Medium mit Wissenschaft überhaupt vereinbar? Crowdfunding in der österreichischen Wissenschaft Die prekären Beschäftigungssituationen an … Continued


Zwischen Schublade und erster Chance – why nICHt?

Raoul Eisele ist Student der Komparatistik und hat im Sommersemester 2015 gemeinsam mit Irina Brantner das Literatur Magazin why nICHt? gegründet. Worum es geht und wer mitmachen kann, erfahrt ihr hier: why ICH?  Von Alice zum deep blue – Krokodil, unter den Sternen zwischen Regensburg mit stillen Weggefährten, verkannter Poesie küssender Zungen ganzer 31 Tage … Continued


under.docs | Fachtagung junger Kommunikations- wissenschaft

Um NachwuchswissenschaftlerInnen auch vor und auf prae doc-Niveau zu fördern, findet vom 12. bis 14 November 2015 in Wien die Fachtung:under.docs Fachtagung junger Medien- und Kommunikationswissenschaft  | Partizipation in Geschichte & Gegenwart statt. Das Team hinter der Fachtagung erzählt euch mehr von der Idee dieser neuen Plattform. Von der Notwendigkeit zur Idee und Umsetzung Die … Continued



Zwei Monate in Brasilien und wie ich zum Weltbürger wurde

Viele Studierende nutzen den Sommer für Auslandsaufenthalte um Praktika oder Jobs zu absolvieren. Natalia Sander berichtet über ihre Erfahrungen in Brasilien: Zwei Monate am anderen Ende der Welt verbringen? Englisch unterrichten? Ohne Portugiesischkenntnisse? Mein Kopf hätte die Entscheidung niemals getroffen, aber der Bauch übernahm kurzerhand das Kommando und schon war das AIESEC-Praktikum in Brasilien fix … Continued


#Studentenleben2065

Diese Arbeit wurde eingereicht von der Studentinnengruppe Dara Fichtner, Karoline Kinzer und Marion Pertschy Die Kampagne Die Kampagne setzt sich aus 5 Bildern zusammen, die zusammen mit der Anregung an die User, selbst Ideen zum Thema #Studentenleben2065 zu posten. Zu allen Bildern wird folgende Frage gestellt: Was könnte sich 2065 noch alles an der Uni … Continued


U:SPACE ist online!

„U:SPACE ist online!“ – die Infomeldung ging die letzten Wochen an alle, die in Zukunft mit U:SPACE – dem neuen Portal für Studierende – zu tun haben werden. Am meisten hat sich wohl das Projektteam, das hinter U:SPACE steht, über diese Nachricht gefreut. Marlene Brugger und Evelyn Kübler erzählen mehr vom neuen Portal, den Hintergründen und … Continued


Erweiterungscurriculum Naturwissenschaftliches Denken NEU – was sich geändert hat

Die Fakultät für Physik bietet seit einigen Jahren ein spannendes Erweiterungscurriculum (EC) über Naturwissenschaften an, das von den Studierenden gelobt und weiterempfohlen wird. Ich habe mich dafür interessiert, mich aber dagegen entschieden, weil mich einiges daran abschreckte. Das Erweiterungscurriculum Naturwissenschaftliches Denken: Fallbeispiele, Grundlagen und Einflüsse wurde kürzlich überarbeitet und besser an die Bedürfnisse der Studierenden … Continued


Über Bleistifte und Krankheit philosopieren – Teil 2

Im ersten Teil  hat uns Philosophiestudent Maximilian Gregor Hepach die Denkweise der Phänomenologie erklärt, im zweiten Teil widmet er sich der Frage, wie Phänomenologie auf das Erleben von Krankheiten angewendet werden kann. Dazu begab er sich auf den Kongress „Phenomenology and Health“ an der University of Oxford. (Titelbild): Teyvan Pettinger/wikimedia). Im Folgenden möchte ich nun … Continued


Über Bleistifte und Krankheit philosophieren – Teil 1

Maximilian Gregor Hepach studiert Philosopie an der Uni Wien. In seinem zweiteiligen Bericht von derTagung ‚Phenomenology and Health‘ an der University of Oxford erklärt er, was es heißt über Bleistifte und Krankheit zu philosopieren. (Bildquelle: Wikipedia) In der öffentlichen Wahrnehmung krankt die Philosophie wohl vor allem daran, unzugänglich und lebensfern zu sein. In den folgenden … Continued


KinderuniWien – Wissenschaft vermitteln

Die KinderuniWien ist das größte Wissenschaftsvermittlungsprojekt für Kinder in Österreich. WissenschafterInnen aus verschiedensten Fachbereichen halten Vorlesungen, Seminare und Workshops für Kinder im Alter von 7 bis 12 Jahren. Das Kinderbüro der Universität Wien bietet Studierenden die Möglichkeit vom 6. bis 18. Juli 2015 sich freiwillig zu engagieren. Wie das ist und welche Aufgaben anfallen, erzählt … Continued

101 Artikel in der Kategorie
Studium

Archäologie und Crowdfunding – neue Wege gehen

Claudia-Maria Behling ist als freiberufliche Archäologin tätig und bloggt regelmäßig auf www.archaeologos.at. Als Absolventin der Universität Wien habe ich mich dazu entschlossen, abseits der gängigen Förderstellen für eine Finanzierung meines Publikationsprojektes zu sorgen – und zwar durch Crowdfunding. Aber ist dieses Medium mit Wissenschaft überhaupt vereinbar? Crowdfunding in der österreichischen Wissenschaft Die prekären Beschäftigungssituationen an … Continued


Zwischen Schublade und erster Chance – why nICHt?

Raoul Eisele ist Student der Komparatistik und hat im Sommersemester 2015 gemeinsam mit Irina Brantner das Literatur Magazin why nICHt? gegründet. Worum es geht und wer mitmachen kann, erfahrt ihr hier: why ICH?  Von Alice zum deep blue – Krokodil, unter den Sternen zwischen Regensburg mit stillen Weggefährten, verkannter Poesie küssender Zungen ganzer 31 Tage … Continued


under.docs | Fachtagung junger Kommunikations- wissenschaft

Um NachwuchswissenschaftlerInnen auch vor und auf prae doc-Niveau zu fördern, findet vom 12. bis 14 November 2015 in Wien die Fachtung:under.docs Fachtagung junger Medien- und Kommunikationswissenschaft  | Partizipation in Geschichte & Gegenwart statt. Das Team hinter der Fachtagung erzählt euch mehr von der Idee dieser neuen Plattform. Von der Notwendigkeit zur Idee und Umsetzung Die … Continued



Zwei Monate in Brasilien und wie ich zum Weltbürger wurde

Viele Studierende nutzen den Sommer für Auslandsaufenthalte um Praktika oder Jobs zu absolvieren. Natalia Sander berichtet über ihre Erfahrungen in Brasilien: Zwei Monate am anderen Ende der Welt verbringen? Englisch unterrichten? Ohne Portugiesischkenntnisse? Mein Kopf hätte die Entscheidung niemals getroffen, aber der Bauch übernahm kurzerhand das Kommando und schon war das AIESEC-Praktikum in Brasilien fix … Continued


#Studentenleben2065

Diese Arbeit wurde eingereicht von der Studentinnengruppe Dara Fichtner, Karoline Kinzer und Marion Pertschy Die Kampagne Die Kampagne setzt sich aus 5 Bildern zusammen, die zusammen mit der Anregung an die User, selbst Ideen zum Thema #Studentenleben2065 zu posten. Zu allen Bildern wird folgende Frage gestellt: Was könnte sich 2065 noch alles an der Uni … Continued


U:SPACE ist online!

„U:SPACE ist online!“ – die Infomeldung ging die letzten Wochen an alle, die in Zukunft mit U:SPACE – dem neuen Portal für Studierende – zu tun haben werden. Am meisten hat sich wohl das Projektteam, das hinter U:SPACE steht, über diese Nachricht gefreut. Marlene Brugger und Evelyn Kübler erzählen mehr vom neuen Portal, den Hintergründen und … Continued


Erweiterungscurriculum Naturwissenschaftliches Denken NEU – was sich geändert hat

Die Fakultät für Physik bietet seit einigen Jahren ein spannendes Erweiterungscurriculum (EC) über Naturwissenschaften an, das von den Studierenden gelobt und weiterempfohlen wird. Ich habe mich dafür interessiert, mich aber dagegen entschieden, weil mich einiges daran abschreckte. Das Erweiterungscurriculum Naturwissenschaftliches Denken: Fallbeispiele, Grundlagen und Einflüsse wurde kürzlich überarbeitet und besser an die Bedürfnisse der Studierenden … Continued


Über Bleistifte und Krankheit philosopieren – Teil 2

Im ersten Teil  hat uns Philosophiestudent Maximilian Gregor Hepach die Denkweise der Phänomenologie erklärt, im zweiten Teil widmet er sich der Frage, wie Phänomenologie auf das Erleben von Krankheiten angewendet werden kann. Dazu begab er sich auf den Kongress „Phenomenology and Health“ an der University of Oxford. (Titelbild): Teyvan Pettinger/wikimedia). Im Folgenden möchte ich nun … Continued


Über Bleistifte und Krankheit philosophieren – Teil 1

Maximilian Gregor Hepach studiert Philosopie an der Uni Wien. In seinem zweiteiligen Bericht von derTagung ‚Phenomenology and Health‘ an der University of Oxford erklärt er, was es heißt über Bleistifte und Krankheit zu philosopieren. (Bildquelle: Wikipedia) In der öffentlichen Wahrnehmung krankt die Philosophie wohl vor allem daran, unzugänglich und lebensfern zu sein. In den folgenden … Continued


KinderuniWien – Wissenschaft vermitteln

Die KinderuniWien ist das größte Wissenschaftsvermittlungsprojekt für Kinder in Österreich. WissenschafterInnen aus verschiedensten Fachbereichen halten Vorlesungen, Seminare und Workshops für Kinder im Alter von 7 bis 12 Jahren. Das Kinderbüro der Universität Wien bietet Studierenden die Möglichkeit vom 6. bis 18. Juli 2015 sich freiwillig zu engagieren. Wie das ist und welche Aufgaben anfallen, erzählt … Continued

Back to top